Neue Semljaki

ПОДПИСКА ПО ТЕЛ.: +49 (0) 52 51 / 68 93 359

ВСЕГО 49 ЕВРО В ГОД! 12 НОМЕРОВ В УЛУЧШЕННОМ, ЖУРНАЛЬНОМ ФОРМАТЕ!

Письма отправляйте по адресу: Verlag Neue Semljaki, Senefelderstr. 12c, 33100 Paderborn. E-Mail: werbung@neue-semljaki.de

  / NeueSemljaki

Vor genau 25 Jahren, im Juni 1996, erschien die erste Ausgabe der russischsprachigen Monatszeitung «Semljaki» (zu Deutsch: «Landsleute»). Neben «Wostotschnyj Express» / «Ost-Express» (1995-2001) war sie jahrelang die vielgelesene Vorläuferin der heutigen Monatszeitschrift «Neue Semljaki», die sich nach wie vor hauptsächlich an in Deutschland lebende Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion richtet.
Die Zeitungsgründung Mitte 1996, als die massenhafte Zuwanderung von russlanddeutschen Familien aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion (Kasachstan, Russland, Kirgisien, Ukraine u.a.) noch in vollem Gange war, sorgte für zahlreiche Leser in den nachfolgenden Jahren.
Die Zeitung entwickelte sich zu einem Medium, das vielen Russlanddeutschen, die nach Jahrzehnten der Diskriminierung, verbunden mit weitgehendem Verlust der deutschen Sprache und Identität, nicht nur eine soziale und rechtliche Orientierung in einer völlig anderen Umgebung bot. Vielmehr gab sie ihren Lesern, die davor über Jahrzehnte nicht über das Erlebte erzählen durften, auch ein Forum; unzählige Erinnerungen, Erfahrungsberichte, Schicksalsbeschreibungen, Dorfgeschichten und noch viel mehr sind seit ihrer Gründung in der Zeitung erschienen.
Dieser Tradition, die Belange und Interessen der Russlanddeutschen sowie ihre Geschichte und Kultur sichtbar zu machen, den Lesern Orientierung und Impulse für ihr neues Leben in der Heimat der Vorfahren zu geben, hat sich auch die Zeitschrift «Neue Semljaki» mit Sitz in Paderborn (Herausgeber: Viktor Kirchgässner) verschrieben, die 2012 ihre Vorgängerin ablöste.
Die «Neue Semljaki» deckt ein breites Themenspektrum ab; sie berichtet über die Politik in Deutschland und Russland, informiert über die russlanddeutsche Kulturgeschichte und Einzelschicksale, porträtiert erfolgreiche Landsleute. Ergänzt wird die Palette durch Beiträge über Recht und Gesetz, Pädagogik und Medizin, berühmte Russlanddeutsche, Literatur, Kultur und Kunst. Auch Kulinarisches, Humor, Unterhaltsames und Urlaubstipps dürfen nicht fehlen.
Erfreulich ist, dass in den letzten Jahren regelmäßig auch deutschsprachige Beiträge veröffentlicht werden, die unter anderem von russlanddeutschen Vereinen oder Institutionen kommen – der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, dem Historischen Forschungsverein der Deutschen aus Russland, dem Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland oder deutsch schreibenden Autoren. Die Zusammenarbeit der Zeitschrift «Neue Semljaki» mit der Verbandszeitung der Landsmannschaft, «Volk auf dem Weg», kann ebenfalls auf eine langjährige Tradition zurückschauen.
Wir gratulieren dem Redaktionsteam um Viktor Kirchgässner und Tatjana Golowina ganz herzlich zum Zeitungsjubiläum und wünschen der Zeitschrift «Neue Semljaki» eine sichere Zukunft und zahlreiche interessierte Leser.
Bundesvorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.
Redaktion der Verbandszeitung „Volk auf dem Weg“

Add comment

Наши партнёры

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.